Udo Lindenberg und Gronau

 

Rundgang UL-Pyramide Kopie

Aus den Fünfzigern ins neue Jahrtausend:

Wurzeln – Schnittpunkte – Berührungen

Ein panikhistorischer Rundgang mit Hanspeter Dickel

Originalschauplätze – Photos – Filme – Musik – Zeitzeugen

 

udo_rundgang_seite

Auch 2017 – immer wieder sonntags, auch mal samstags:

2. April   –   22. April
21. Mai
17. September

1. Oktober  –   15. Oktober

Teilnahmekarten im Vorverkauf 18,50 Euro u.U. zzgl. Porto


 

udo-statueWeitere Informationen:

… einer der es wissen muss – der es zeigen kann: authentisch, fundiert, livehaftig!

– Wegbegleiter in gemeinsamen Kindergarten- und Schultagen

– Mitträumer in den Sechzigern

– Bassbegleiter bei ersten Studioaufnahmen mit einer Revox A 77

– langjähriger Stadtarchivar, freier Autor und Verleger

– stiller Komplize vom „Daumen im Wind“ bis zum Udo-Denkmal in Gronau und noch weiter …

Künstlergeschichte – Musikgeschichte – Deutsche Geschichte am Beispiel einer kleinen Stadt,

der Geburtsstadt und der Stadt der Jugendjahre von Udo Lindenberg.

Der etwa dreieinhalbstündige Rundgang inkl. Pause und Gelegenheit zum Eierlikör … beginnt natürlich am Udo-Lindenberg-Platz (Rock- u. Popmuseum) im zentral gelegenen Inselpark in Gronau. Zu den Stationen gehören die Pyramide mit einem stadtgeschichtlichen Überblick – Elternhaus – Kindergarten – Grundschule und Fridtjof-Nansen-Realschule. Erste Spielstätten im Stadtpark, dann in Tanzlokalen und in den Sälen der Stadt. Gesitteter Tanzkursus in den wilden Sechzigern. Später von der Milchbar durch die Ponybar zu den Mustangs nach Münster – und alles mit Musike. Dazu bietet Hanspeter Dickel bislang Ungesehenes und Unerhörtes in Bild und Ton.

Udo als bekennender „Heimkehrer“ in Gronau: 1985 Tourneebeginn (Sündenknall), 1989 Verleihung des Kulturpreises der Stadt Gronau (Laudator Hp. Dickel), 2004 Konzerte in der Bürgerhalle und 2007 im Rock- u. Popmuseum, mehrere Ausstellungen von Udo und über Udo, grandiose Enthüllungsfeier der Udo-Statue an der Ochtruper Straße (2015) und was noch alles kommt!?!

Nur wer die Originalschauplätze in Verbindung mit den entsprechenden Udo-Songs erlebt hat, Zeitzeugen gehört hat und eingetaucht ist in den von der Dinkel gespeisten Lindischen Ozean, kann von Grund auf verstehen, wie der kleine Matz zu der Rocklegende und zu dem Gesamtkunstwerk werden konnte.

Was bereits viele hundert Fans und Interessierte aus ganz Deutschland nach Gronau geführt hat, sollte auch Ihre / Deine / Eure Sicht vorm Horizont erweitern.

Die beste Straße unserer Stadt, die führt in sie hinein!“

Den Panikvirus vor dem Elternhaus an der Gartenstraße Nr. 3 hören und Überraschungen auf der Showtreppe erleben!

Herzliche Einladung und willkommen im Bethlehem des Behüteten, dem Mekka der panischen Gemeinde. Warum in ferne Länder pilgern, wenn Gronau doch so nahe ist – wir treffen uns dann mal hier! Der Rundgang endet mit einer persönlichen Video-Grußbotschaft von Udo.

Information und Anmeldung:

Hanspeter Dickel

48 599 Gronau/Westf. – Tel.: 0 25 62 – 57 47

E-Mail: kontakt@hanspeter-dickel.de
www.hanspeter-dickel.de